Projekt-Unterstützung

Freundeskreis Lebensgemeinschaftsprojekt
mit angeschlossenem Heil- und Seminarhaus in Buchholz in der Nordheide

Ich, Ellen Kalwait-Borck, wollte immer schon Platz für eine Lebensgemeinschaft schaffen. Genau dazu ist jetzt die Möglichkeit auf mich zugekommen: ein Haus auf meinem Nachbargrundstück ist frei geworden und zu verkaufen. Ich möchte mein bereits bestehendes  Seminar- und Heilhaus dorthin erweitern. Um dieses Vorhaben unabhängig von Bankkrediten zu realisieren, gründe ich gerade einen Freundeskreis, der beim Kauf und bei der Gründung dieser Lebensgemeinschaft mithilft. Im Topf für dieses Projekt sind bereits € 220.000. €115.000 werden noch benötigt, damit dieses Haus, für das es auch andere Interessenten gibt, tatsächlich an uns geht.

Was ist schon alles da?

Zwei schöne Grundstücke (knapp 2000 Quadratmetern mit insgesamt drei Einfamilienhäusern) sind bereits vorhanden. In einem der Häuser lebe ich mit meinem Mann Peter. Auf einem bereits vor einiger Zeit hinzugekauften Nachbargrundstück befinden sich zwei weitere Häuser (200 Quadratmetern Wohnfläche und 200 Quadratmetern Nutzfläche). Darin statt findet bereits Seminarbetrieb in einem großen Seminarraum mit Küche, einem großen Essraum mit Dachterrasse sowie diversen Übernachtungsmöglichkeiten für die angereisten Teilnehmer. Weiterhin beherbergt dieses Haus einen Stoffladen mit Nähwerkstatt, eine sehr gut ausgestattete Bastelwerkstatt, eine kleine Tischlerei, eine Metallwerkstatt und zwei Wohnungen für die Lebensgemeinschaft.

Was soll entstehen?

Durch das jetzt zu erwerbende Nachbargrundstück kann der Seminarbetrieb erweitert wie auch eine Vermietung der Räumlichkeiten an andere Seminarleiter oder Therapeuten angeboten  werden. Mit dem zu erwerbenden Haus würden der Gemeinschaft insgesamt vier Wohnungen zuwachsen. Platz für ein weiteres Haus sowie ein Anbau mit zwei weiteren Wohnungen (Bau zu einem späteren Zeitpunkt) ist ebenfalls vorhanden. Ein Permakultur-Garten und die intensive Nutzung der beschriebenen Werkstätten sindin Planung.

Ich möchte, dass wir Raum schaffen, in dem Menschen ein menschenwürdiges Miteinander leben als dauerhafte Gemeinschaft, die im Sinne meiner spirituell-psychologischen Arbeit gemeinsam weiter forscht, arbeitet und lebt – und sogar Arbeitsplätze schafft wie im Stoffladen, in den Werkstätten und im Seminar- und Therapiebereich.

Wie kann ich mich an dem Projekt beteiligen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten.

  1. Mit einer einmaligen privaten Leihgabe
  2. Mit einer einmaligen Schenkung
  3. Mit einer dauerhaften, monatlichen Unterstützung

Die private Leihgabe kann zinslos gegeben werden oder aber als verzinste Leihgabe, wobei die Zinsen u.U. auch – je nach Vereinabrung – in Form von Seminarteilnahme und/oder Unterkunft im Haus eingelöst werden können.

Kontoverbindung:
Ellen Kalwait-Borck
IBAN: DE60200505503309102154
BIC: HASPDEHHXXX

Ich freue mich sehr, wenn das Projekt dieser Lebensgemeinschaft viele Menschen anspricht, so dass wir die Idee sehr bald in die Tat umsetzen können, so lange das angrenzende Nachbargrundstück noch zur Verfügung steht. Bitte meldet Euch bei mir.